Zur mobilen Seite der Kletterfabrik Köln
Auf einen Blick

Die Kletterfabrik Köln, Oskar-Jäger-Str. 173, 50825 Köln, T. 0221-5005 5005

Sicherheit geht vor.

Sicherheit hängt von der eigenen Ausbildung und vom eigenen Verhalten beim Klettern ab. Deshalb gibt es Regeln, beim Klettern und speziell in einer Kletterhalle, welche die Sicherheit erhöhen. Jeder sollte sich an diese Regeln halten.

Eine der wichtigsten Regeln ist der Partnercheck.

Wenn der Partnercheck richtig und sorgsam durchgeführt wird, kann man die meisten Fehler vermeiden. Vor jedem Einstieg in eine Route checken sich die Kletterpartner (Sichernder, als auch Kletternder!) gegenseitig. 

Unser Motto: "Man lernt nie aus."

So werden unsere Trainer immer wieder mit den neusten Erkenntnissen der Sicherungstechnik weitergebildet, damit wir vorher reagieren können und nicht erst, wenn es schon zu spät ist.

Kann ich ohne Kenntnisse einfach klettern kommen?

NEIN!!! Wenn man bei uns klettern kommen will, muss man das Sichern vollständig und routiniert beherrschen. Ist dies nicht der Fall, muss man einen Einsteigerkurs besuchen. Bei diesem erlernt man innerhalb von zwei Stunden den richtigen Umgang mit dem Sicherungsgerät und der dazugehörigen Sicherungstechnik. Wir empfehlen nach dem Einsteigerkurs das Sichern in den darauffolgenden Tagen noch einmal während eines Besuchs in der Kletterhalle zu festigen. Termine und genaueren Inhalt der Kurse findet ihr hier.

Wie muss ich vorgehen wenn ich noch minderjährig bin?
  1. Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr dürfen die Kletterfabrik nur unter Aufsicht eines Erziehungsberechtigten oder einer sonstigen, zur Aufsicht befugten, volljährigen Person mit ausreichenden Sicherungskenntnissen benutzen. Auch im Kinderbereich und im Boulderbereich ist eine Aufsicht zwingend und es ist für gefahrenfreies und rücksichtsvolles Verhalten gegenüber anderen Benutzern zu sorgen.

  2. Jugendliche ab der Vollendung des 14. Lebensjahres dürfen die Kletteranlage nur nach Vorlage einer schriftlichen Einverständniserklärung benutzen. Diese ist beim ersten Besuch in der Kletterhalle vor Ort von einem Erziehungsberechtigten auszufüllen und zu unterschreiben.

Das Formular zur Einverständniserklärung finden Sie hier.

Mein Kletterpartner kann sichern, aber Ich nicht!

Es besteht die Möglichkeit, dass Ihr Kletterpartner Sie sichert. Dieser darf aber auf keinen Fall von IHNEN gesichert werden. Dazu muss das Sichern in einem Einsteigerkurs erlernt werden.

Was passiert wenn ich das erste Mal bei euch bin und sichern kann?

Wenn Sie das erste Mal in der KletterFABRIK Köln sind, werden sie am Empfang gebeten, die Sicherungstechnik und das richtige Einbinden in den Klettergurt vorzuführen. Hat das Personal nichts zu beanstanden, steht einem Klettertag nichts mehr im Wege.

Mein Kletterpartner ist wesentlich leichter als ich!

Wenn der Kletterpartner wesentlich leichter ist als man selbst, gilt folgende Faustregel: Der Sichernde sollte keines Falls leichter als 2/3 des Kletterers sein. Sollte dies nicht der Fall sein, besteht die Möglichkeit sich am Empfang einen Gewichtssack auszuleihen, welchen der Sichernde an den Klettergurt befestigen kann, um den Gewichtsunterschied zu verringern.

Ansprechpartner bei Fragen

Sollten Fragen zur Sicherheit bestehen oder Ihnen fällt in der Halle etwas Ungewöhnliches auf, dann stehen natürlich jederzeit unsere Mitarbeiter der KletterFABRIK Köln zur Verfügung, um nachzufragen oder Bescheid zu geben. Lieber einmal zu viel Fragen als einmal zu wenig!